Startseite » Events » Seite 2

Archive: Veranstaltungen

ALL COPS ARE ___? – Eine Einführung in die Kritik der Polizei

Kritik an der Polizei ist so alt wie die Institution selbst. Jede soziale Bewegung hat ihr
neue Aspekte hinzugefügt. Auch in Deutschland wird, seit dem polizeilichen Mord an
George Floyd und den zahlreichen Demonstrationen, die daraufhin in den USA und
vielen anderen Ländern stattfanden, über Polizeigewalt und polizeilichen Rassismus
diskutiert. Doch es lässt sich beobachten, dass auf Polizeikritik von den meisten deut-
schen Bürger*innen und Politiker*innen abwehrend bis feindselig reagiert wird.

In meinem Vortrag möchte ich auf die Geschichte der deutschen Polizei eingehen und
einen Einblick in Polizeikritik aus kapitalismus- und rassismuskritischer sowie femi-
nistischer Perspektive geben. Warum wurde die Polizei gegründet? Wessen Interes-
sen dient sie? Wie prägt die Polizei die Gesellschaft und die Menschen? Gibt es auch
hierzulande Polizeigewalt? Ist die Polizei eine selbstständige Akteurin oder lediglich
Vollstreckerin von Gesetzen? Warum wird Polizeikritik in Deutschland abgewehrt?

Verschwörungsideologischer Antisemitismus – Amadeo Antonio Stiftung

Der Mythos der „jüdischen Weltverschwörung“ trägt seit Jahrhunderten dazu bei, einen
Weltzusammenhang für seine Anhängerinnen und Anhänger herzustellen. Auch die
aktuellen Verschwörungsnarrative verbergen ihren antisemitischen Kern nur dürftig
hinter Codes und Chiffren. Als „Lügenpresse“ und „Volksverräter“ Vorwürfe begegnet
man ihnen auf Demonstrationen der aktuellen rechtsextremen Bewegungen, in ihren
„alternativen“ Medien und den Sozialen Netzwerken. Die Anhängerinnen und Anhän-
ger von Verschwörungsideologien und –mythen machen auf diese Weise deutlich, dass
es sich bei den zugrundeliegenden Erzählungen eben nicht ausschließlich um Unter-
haltung handelt, sondern ihnen der Wunsch nach der Vernichtung von Widersprüchen
innewohnt. Der Vortrag mit anschließender Diskussion behandelt die strukturellen und
funktionalen Parallelen zwischen Antisemitismus und Verschwörungsideologien so-
wie deren Ursachen. Abschließend sollen Handlungsoptionen zum Widerspruch gegen
beide zur Diskussion gestellt werden.

Particulary vulnerable refugees in Germany

This workshop is supposed to give an introduction about the situation of particularly vulnerable refugees in the EU and in Germany. Hereby perspectives of refugees are intoduced, the asylum law is analyzed in a critical way to understand the problematic ways of the EU and the German government to hinder refugees from acknowledgement. There will also be moments for discussion and for exchanging ideas of support.

englisch/english

SGU Soliflohmarkt – Stimmrecht gegen Unrecht

At this solidarity fleamarket you can find vintage outfits for the new semester or connect
with others while drinking a lemonade or beer. The earnings mostly go to Stimmrecht
gegen Unrecht, a young feminist collective that protests the abortion paragrahps 218
and 219a. Some of the earnings will also go to other left projects. More information on
this will be available at the fleamarket.

Der Soli-Flohmarkt findet am Sonntag, den 01.11.2020 zwischen 12:00 Uhr und 19:00
Uhr in der Kollektiv Bar ES in Neukölln statt. Die gesamte Bar wird von oben bis unten
mit sehr erschwinglichem Vintage-Stuff und Kleidung gefüllt sein. Jede*r ist herzlich
zum Stöbern und Bummeln eingeladen. Der Soli-Flohmarkt ist das perfekte Event für
einen entspannten Sonntag Nachmittag, um sich für das kommende Semester mit
den richtigen Outfits einzudecken. Ebenso ist Zeit, sich bei einem gemeinsamen Bier
oder einer Limo kennenzulernen und sich zu vernetzen. Die Einnahmen des Floh-
markts fließen hauptsächlich in die Projektarbeit des Kollektivs Stimmrecht Gegen
Unrecht,ein junges, feministisches Kollektiv, das sich als Protestgruppe gegen die
Abtreibungsparagraphen 218 und 219a gegründet hat. Ein weiterer Teil wird für linke
Projekte oder Zwecke gespendet. Genauere Infos dazu gibt es auf dem Flohmarkt.

keine Teilnehmer*innenbeschränkung

deutsch/german, französisch/french, englisch/english

Filmscreening „Frauen bildet Banden“ – Las Otras

Dokumentarfilm über die Rote Zora und militanten Frauenwiderstand in den 70ern und 80ern in der BRD (77 min).

Der Film zeigt, dass viele Themen der Roten Zora hoch aktuell sind und bietet viel spannenden Diskussionsstoff zum heutigen Umgang mit dieser Geschichte, anschließende Diskussion in Anwesenheit einer der Filmemacherinnen.

Kiezspaziergang Kreuzberg / Neukölln – la:iz

Kreuzberg und Neukölln – das steht in jedem Reiseführer, aber in keinem steht, was die Bezirke wirklich ausmacht. Dies wollen wir gemeinsam mit euch entdecken! Vom Flugfeld und seiner Bedeutung im Nationalsozialismus, bis hin zu Besetzungen in den 70er Jahren wollen wir mit euch die Kieze und ihre Geschichte erkunden. Beginnen werden wir vor dem Supermarkt Eurogida am Platz der Luftbrücke und zum Abschluss laden wir euch ein, noch ein Erfrischungsgetränk mit uns zu verköstigen.

Der Spaziergang wird von la:iz organisiert. Da wir draußen sind, wird Abstand halten gut möglich sein!

deutsch/german, englisch/english

Feministischer Kiezspaziergang im Wedding – Frauen*kommune Wedding

Was ist eigentlich die feministische Vergangenheit und Gegenwart des Roten Weddings?
Auf unserem Kiezspaziergang entdecken wir gemeinsam den feministischen
Wedding: Von Gewerkschafterinnen Anfang des 20. Jahrhunderts über feministischen
Autowerkstätten in den 70ern bis hin zu den heute aktiven feministischen Nachbar-
schaftsgruppen. Der Spaziergang wird von der Frauen*Kommune Wedding organisiert.
Die Teilnehmendenzahl ist leider auf 20 Personen begrenzt. Kommt einfach und wir gucken wieviele wir vor Ort sind. Danach laden wir euch noch zum Frauen*Café in unseren Laden in der Buttmannstr. 1a ein.

deutsch/german

La:iz Pub night goes park – la:iz

Falls ihr Lust habt, euch mit hochschul- oder stadtpolitischen Themen zu beschäftigen, freuen wir uns darauf, euch kennenzulernen und uns gemeinsam einen schönen Nachmittag/Abend zu machen. Es wird vermutlich ein kurzes Programm geben und anschließend viel Zeit, sich auszutauschen und uns kennenzulernen.

Wir sind noch dabei, die pandemiebedingten Umstände in die Planung einfließen zu lassen. Stay tuned!

deutsch/german, englisch/english