Startseite » Veranstaltungen

Archive: Veranstaltungen

Offenes Plenum von la:iz

 

    english translation below
    Wenn ihr la:iz kennenlernen wollt, habt ihr in den nächsten Wochen die Gelegenheit dazu. Am 26.10 um 19 Uhr findet das offene Präsenz Plenum von la:iz statt! Die Woche drauf am 02.11 um 19 Uhr dann das offene online Plenum.
la:iz ist eine Hochschulgruppe an der FU, die sich kritisch mit Themen rund um die Uni auseinandersetzt, aber auch darüber hinaus in Berlin in verschiedenen gesellschafts- und stadtpolitischen Themenbereichen aktiv ist. Wir beteiligen uns an und solidarisieren uns mit antifaschistischen, feministischen und antirassistischen Kämpfen. Du willst  dich vernetzen und politisch aktiv werden? Menschen finden, mit denen du Tagespolitik und Theorie diskutieren, Demos besuchen und Kräfte für politische Kämpfe bündeln kannst? Dann könnte dich la:iz als Gruppe interessieren. Gib dir einen Ruck, Wetter ist eh grau und kalt und wir freuen uns wenn du einfach nur neugierig bist!
Für unsere Präsenz-Plena gilt die 3G Regel und wir tragen medizinische Masken.
Damit wir einen besseren Überblick haben, meldet euch bitte über die Mailadresse laiz@riseup.net oder per Instagram bei laiz_fuberlin an. Dann schicken wir euch auch den genauen Ort beziehungsweise den Link für das Online-Plenum zu. 
Diese beiden Plena haben das gleiche Programm, es reicht also zu einem der beiden zu kommen.
Wenn ihr Fragen oder Anliegen habt, zB zu Barrierefreiheit, kontaktiert uns gern per Mail!
Der Plenumsort vom ersten Plenum ist leider im zweiten Stock ohne Aufzug. Spätere Präsenz-Plena Orte werden aber ebenerdig zugänglich sein. 
Bei den Präsenzplena gibt es Flüsterübersetzungen auf Englisch.
———————-
We are looking forward to seeing you next week! If you are interested in la:iz you can meet us in the next weeks! The open in-person Plenum of la:iz will take place on the 26th of October at 7pm! There will be an online Plenum in the following week on the 2nd of November at 7pm.
la:iz is a university group at the FU, which critically deals with topics around the university, but is also active in Berlin in various socio-political and urban issues. We participate in and show solidarity with anti-fascist, feminist and anti-racist struggles. You want to network and become politically active? Find people with whom you can discuss daily politics and theory, attend demos and join forces for political struggles? Then la:iz as a group might interest you. The weather is grey and cold anyway and we are happy if you are just curious!
For our in-person Plenum the 3G rule applies and we wear medical masks.
So that we have a better overview, please register via the mail address laiz@riseup.net or via Instagram at laiz_fuberlin. Then we will send you the exact location or the link for the online Plenum. 
Both Plena have the same program, so it is sufficient to come to one of them.
If you have questions or (accessibility) needs, please contact us by mail!
The location of the first Plenum unfortunately is on the second floor without an elevator. Later Plenum locations will be accessible at ground level. 
There will be whispered translations in English at the in-person Plenum.

Queerer* Sektempfang (Queer*referat im AStA)

Das Queer*referat im AStA der FU ist die politische Interessenvertretung der Studierenden, die sich auf einem Spektrum von Asexualität, Aromantik, Biromantik, Bisexualität, Homoromantik, Homosexualität, Intergeschlechtlichkeit, geschlechtlicher Nichtbinarität, Panromantik, Pansexualität, Trans*geschlechtlichkeit oder Queer* befinden.

Neben dem LesBitTransInterA*-Referat und dem Frauen*Referat setzen wir uns für queere* Sichtbarkeit und Antidiskriminierung auf dem Campus ein. Von queeren* Filmeabenden, Vorträgen bis hin zu Socialising Events versuchen wir Safe Spaces und Vernetzungsmöglichkeiten für queere* Studierende zu schaffen.

Außerdem bieten wir eine queere* Beratung als Anlaufstelle bei Diskriminierungsvorfällen, Informationen zur Transition oder zum Leben in der nicht-heteronormativen Community an.

Zum Semesterstart laden wir dich herzlichen zum Queeren* Sektempfang (optional auch alkoholfrei) ein.

Unter Berücksichtigung der Coronamaßnahmen, führen wir den Sektempfang als 2G-Veranstalung (geimpft oder genesen) durch.

 


 

The queer* students department (Queer*referat) in the student government (AStA) of the Freie Unversität is responsible for the political representation of all students, who are on a spectrum of asexuality, aromantic, biromantic, bisexuality, homoromantic, homosexuality, inter*, non-binary, panromantic, pansexuality, trans* or queer*.

Together with the LesBiTransInterA*-Referat and the Women*-Referat we are fighting for queer* visibility and antidiscrimination on campus. We host a range of different activities from queer* movie nights to lectures and socializing events. We try to create safe(r) spaces on campus and opportunities for queer* student networking.

Also, we provide queer* counceling. You can reach out to us in cases of discrimination, to get information about transitioning, life in the non-heteronormative community or any other topic of your interest.

For the beginning of winter term 21/22 we invite you to our champagne evening (optionally nonalcoholic). For corona safety the event will be for everyone who is vaccinated or recovered (2G).

Antifaschistische Schnitzeljagd (Partyalternative)

 

Wir organisieren eine antifaschistische Schnitzeljagd, um euch das schöne Kreuzberg (politisch) näher zu bringen!
Die Tour startet am Oranienplatz von wo ihr in Kleingruppen aufbrecht und von Station zu Station geht. Dort gibt es jeweils Fragen, Spiele oder Inputs zu den verschiedensten Themen: seien es die unleistbaren Mieten Berlins oder die Flüchtlingsproteste am Oranienplatz 2012.
Am Ende treffen wir uns alle zusammen in einer Bar und lassen den Abend mit ein paar Kaltgetränken ausklingen.
Kommt gern auch als Einzelpersonen, wir bilden vor Ort Teams & für die schnellsten gibts auch ein paar kleine Preise. 😉
Startpunkt: Oranienplatz
Abschluss-Bar: To be announced soon

Sex Basics 101 (Other Nature)

 

Du wunderst dich, wieso dir ständig das Kondom beim Sex reißt? Und was an Kondomen eigentlich nicht vegan sein kann? Du wolltest schon immer mal wissen, was eigentlich der G-Punkt ist? Oder der P-Punkt? Und ob das wirklich Punkte sind? Vielleicht hast du dich auch schon gefragt, ob es normal ist, dass dein Körper sich beim Sex nicht selbst befeuchtet? Und beim Griff ins Gleitmittelregal gemerkt, dass du gar nicht weißt, welches Gleitmittel gut für deinen Körper ist?_ _Viele von uns wachsen mit einem sehr eingeschränkten Wissensangebot rund um das Thema Sex auf und insbesondere Fragen über queere Sexualität bleiben oft gänzlich unerwähnt. Unter Queer verstehen wir es vorherrschende Normen Rund um Sexualität, Orientierung, Geschlechtsidentität, Lust und Begehren, in Frage zu stellen. Je älter wir werden, umso schwieriger kann es sein, Fragen zu stellen und zuzugeben, dass man viele Jahre lang sexuell aktiv war und vieles noch nie gehört hat.

Kapitalismuskritik für Anfänger*innen (KriWis Berlin)

 

Die Veranstaltung Kapitalismuskritik für Anfänger soll Studierenden einen ersten ideengeschichtlichen Einblick in die akademische Herkunft der Kapitalismuskritik, aber auch die Kritik an der Ökonomik als solcher geben. Die Analysemethode wird sich sowohl auf die Marx‘sche klassenbasierte Kritik als auch auf intersektionale und heterodoxe Ansatzpunkte stützen und zielt darauf ab, neuen Studierenden die eigenständige Auseinandersetzung mit dem Thema durch Anhaltspunkte zu erleichtern.

empowerndes Vernetzungsworkshop für Trans*, Queere, Inter* & abinäre BIPOCS (Casa Kua)

 

Durch unsere eigene Erfahrung an Unis oder anderen Schulen wissen wir wie es sich anfühlt sich durch weisse cis Strukturen navigieren zu müssen und wie isoliert sich queere, trans oder inter BIPOCS fühlen können. Deswegen wollen wir einen Raum schaffen wo Menschen, besonders wenn sie gerade erst nach Berlin gezogen sind, andere mit gleichen oder ähnlichen Positionierungen und Erfahrungen treffen können und sich vernetzen.  Themen die wir unter anderem diskutieren werden: Was brauchen/wollen wir? Was können wir (gesellschaftlich, unseren Communities oder an der Uni verändern)? Wie? Welche Infrastrukturen/Gruppen/Räume gibt es in Berlin? Wo und wie will ich mich einbringen oder wo gibt es Ressourcen um was eigenes zu starten?

 

Da die Teilnehmendenanzahl beschränkt ist, meldet euch bitte unter korfu@riseup.net an.

 

Was ist „Awareness“? What does „awareness“ mean? (AK Antidiskriminierung)

 

Was bedeutet „Awareness“ und wie hilft sie uns, safer spaces zu schaffen? Wir möchten euch das Konzept Awareness vorstellen und Möglichkeiten der Umsetzung im Hochschulkontext aufzeigen. Gleichzeitig wollen wir Raum für Erfahrungsberichte schaffen und euch verschiedene Beratungsangebote in AStA, Uni und Stadt vorstellen.

What does „awareness“ mean and how does it help us create safer spaces? We would like to introduce you to the concept of awareness and show you how to implement it in the university context. At the same time, we want to create space for sharing experiences and introduce you to various counseling services at AStA, university and in the city.
The workshop is in German, but translation is possible.

Nichts ist unmöglich – Für ein Ende des automobilen Kapitalismus (TOP B3rlin)

 

Was haben die Automobilindustrie und das Patriarchat eigentlich miteinander zu tun?
Warum ist die Weltordnung der Klimakrise neokolonial und warum eine Klassengesellschaft?
Wie wirken sich Autos auf die Stadtplanung aus?

Diesen und mehr Fragen wollen wir uns in unserem Vortrag zu den Verstrickungen von Kapitalismus, Klimakrise und Automobilindustrie widmen. Inhaltlich ist dieser an unsere neue Broschüre „Nichts ist unmöglich – über den automobilen Kapitalismus und sein Ende“ angelehnt.
Warum es sich zu kämpfen lohnt gegen falsche Alternativen wie z.B. das E-Auto und wie wir uns unsere Zukunft aneignen können, erfahrt ihr hier. Wir freuen uns auf euch!

Fahrradflicken für FLINTAs in 10 Minuten (Sophie)

 

Fahrradflicken für FLINTAS in zehn Minuten (15 Minuten, wenn die Schrauben nicht geölt sind)
Wir wollen zusammen eine kleine Einführung in Fahrradwissen zusammen stellen (was ist wichtig beim Kauf, welche Reparaturen lassen sich gut selber machen, wo gibt es gute Selbst-Hilfe Werkstätten, Fahrradsicherheit und mehr) und dann einen ersten Einstieg in die Reparatur von platten Reifen unternehmen.
Bringt gerne Fahrräder mit platten Reifen mit, sonst wird es Material geben. Vorwissen ist nicht notwendig.