Startseite » Events » Intersektionalität von Ideologien – Antisemitismus und Antifeminismus

Intersektionalität von Ideologien – Antisemitismus und Antifeminismus

Antisemitismus und Antifeminismus sind Ideologien, die in ihren Sinnstrukturen stark miteinander ver-schränkt sind und die man deshalb kaum isoliert voneinander bearbeiten/analysieren kann. Jedoch werden sie der Einfachheit halber oft als getrennte Analysekategorien behandelt. In diesem Workshop soll versucht werden, die Intersektionalität der Ideologien deutlich zu machen und so ein tieferes Verständnis für Schieflagen in unserer Gesellschaft zu schaffen.

Zeitfenster der Veranstaltung (1)

Mo 26.10.
-
Ort: FU – JK 26/140 barrierefrei, rauchfrei