Startseite » Events » Die Gründung der FU Berlin von unten

Die Gründung der FU Berlin von unten

FU Berlin Raum: L116 Rost- und Silberlaube

Die Gründung der FU Berlin von unten – über den Einfluss der Studierenden

Heutzutage ist die Freie Universität eine Hochschule wie jede andere in Deutschland. Die selbe Satzung, ein verschultes Studium und kaum Mitbestimmung für andere Statusgruppen außer der Professor*innen.
Doch das war nicht immer so. Die FU wurde unter gänzlich anderen Vorzeichen gegründet. Als eine Gemeinschaft von Lehrenden und Lernenden, als vielversprechende und zur damaligen Zeit außergewöhnlich demokratische Hochschule.
Denn die Initiative zur Gründung der FU kam von den Studierenden der damaligen Humboldt-Universität, eingeengt durch die repressive Politik der SED und der sowjetischen Besatzungsmacht.
Die Studierenden kämpften für ihre eigene “freie” Universität und sollten sie schließlich auch bekommen.
Dieser Vortrag soll die Gründungsgeschichte der FU mit Fokus auf die Studierenden wiedergeben.
Offene Fragen sind was man von den Gründungsstudierenden von damals lernen kann und ob der heutzutage noch oft rezitierte “Gründungsgeist” noch etwas mit der modernen FU zu tun hat.

(AStA Fu und FSI OSI)

Event Timeslots (1)

Mo || 07.10.
-
FU Berlin Raum: L116 Rost- und Silberlaube (AStA Fu und FSI OSI)